Links zu Themen aus Psychotherapie und Beratung


  • Die Zunahme psychischer Erkrankungen durch den Klimawandel wird in diesem Artikel erklärt und eingeordnet.


  • Artikel zum Thema: Wie bleibt man psychisch und körperlich gesund, auch unter schwierigsten Bedingungen? Es geht um Salutogenese und Resilienz, vorgestellt werden 5 Punkte für mehr Resilienz. Hier geht's zum Text.


  • Einsamkeit begünstigt psychische Erkrankungen und wirkt sich negativ aufs Essverhalten aus - das zeigen diese Studien, gut zusammengefasst im Textbeitrag von Tagesschau.de





  • Übersicht zur Forschung - "Was ist dran am Klopfen?" von Antonia Pfeiffer von 2018: Link zur PDF









Zitate und Gedichte


"Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. 

In diesem Raum liegen unsere Freiheit 

und die Möglichkeit, unsere Antwort zu wählen. 

In unserer Antwort liegen unser Wachstum 

und unsere Freiheit."

(Viktor Frankl, österr. Neurologe,
Psychiater und
Therapiemethodenentwickler
)



"Man kann Zuversicht, Leichtigkeit 
und Humor gar nicht ernst genug nehmen." 

(PEP-Methoden-Entwickler,
Psychiater, Psychotherapeut und Autor
Michael Bohne zur Wichtigkeit von
Humor in der Psychotherapie
)



"Die Bühne ist
wie ein Vergrößerungsglas
für das Selbstwertgefühl."

(Michael Bohne zum Auftrittscoaching)



"Vermeidung ist ein guter Kumpel der Angst,
und die Vermeidung macht die Angst erst richtig stark."

(Michael Bohne)



"Es liegt eine Freiheit darin, seine Ängste wahr werden zu sehen. Denn Ängste, die wahr werden, hören auf, Ängste zu sein."

(Tonio Schachinger, österr. Schriftsteller in "Echtzeitalter")



"Gedanken sind nur Vorschläge,
auf die man nicht eingehen muss!"

(buddhistische Weisheit)



"Wenn ich Hunger habe, esse ich,
wenn ich Durst habe, trinke ich,
und wenn ich störende Gefühle habe, klopfe ich."

(Michael Bohne)



"Achte auf deine Gedanken - sie sind
der Anfang deiner Taten."

(alte und hochaktuelle chinesische Weisheit)



"... der Körper ist die wichtigste Bühne der Emotionen"

(Antonio Damasio, Neurowissenschaftler)



  "Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann,
  den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
  und die Weisheit, das eine
vom anderen zu unterscheiden."

(vermutlich vom US-Theologen Reinhold Niebuhr)



"Es ist das genetische und neuronale Schicksal
eines jeden Menschen,
ein einzigartiges und einmaliges Individuum
zu sein, seinen eigenen Weg zu gehen,
sein eigenes Leben zu leben
und seinen eigenen Tod zu sterben."

(Oliver Sacks, Neurologe und Bestsellerautor)



"Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt,
geht nicht verloren."

 (Albert Schweitzer)



"Der Friede, der wichtigste,
ist der, der in die Seele des
Menschen einzieht, wenn die
Menschen ihre Verwandtschaft,
ihre Harmonie mit dem
Universum einsehen und
wissen, dass im Mittelpunkt
Welt das große Geheimnis wohnt."

(Weisheit der Diné/Navajos, USA)



"Der eigene Weg entsteht nur dadurch,
dass man ihn geht."

 (Tomomi Nishimoto, japan. Dirigentin)



"Die Fähigkeit, das Leben zu genießen, ist in unseren Genen kodiert
und unter normalen Bedingungen eine angeborene Gabe,
die wir nicht erlernen müssen.
Dennoch ist sie etwas, das jeder von uns
– Erwachsene wie Kinder –
unter bestimmten Umständen vorübergehend verlieren kann.
Und egal, warum wir sie verloren haben:
Wir können sie mithilfe anderer Menschen immer wieder neu entdecken."

(Ben Furman, finn. Psychiater u. Psychotherapeut, 
 Begründer der Methode „Ich schaff’s“) 



 "Die Bedeutung der Vergangenheit
 ergibt sich aus dem Entwurf der Zukunft
 in der Gegenwart."

(Sartre 1989) 





Der Ort, an dem wir recht haben
Jehuda Amichai

An dem Ort, an dem wir recht haben,
werden niemals Blumen wachsen 
im Frühjahr. 

Der Ort, an dem wir recht haben,
ist zertrampelt und hart 
wie ein Hof.

Zweifel und Liebe aber
lockern die Welt auf 
wie ein Maulwurf, wie ein Pflug.
Und ein Flüstern wird hörbar 
an dem Ort, wo das Haus stand,
das zerstört wurde.

(Mit Dank an Danne Hoffmann.)







Die Zunahme psychischer Erkrankungen durch den Klimawandel wird in diesem Artikel erklärt und eingeordnet.



Artikel zum Thema: Wie bleibt man psychisch und körperlich gesund, auch unter schwierigsten Bedingungen? Es geht um Salutogenese und Resilienz, vorgestellt werden 5 Punkte für mehr Resilienz. Hier geht's zum Text.



Einsamkeit begünstigt psychische Erkrankungen und wirkt sich negativ aufs Essverhalten aus - das zeigen diese Studien, gut zusammengefasst im Textbeitrag von Tagesschau.de



Studie, die zeigt, dass sich schon 30 Minuten weniger tägliche Social-Media-Nutzung positiv auf Stimmung und psychische Gesundheit auswirken: Link zum Informationsdienst Wissenschaft.



Artikel zum Thema Berührungsdefizit in unserer Gesellschaft. Hier kommt auch der Psychologe und Haptik-Forscher Martin Grunwald (Haptik-Labor in Leipzig) zu Wort:

"Fasst mich an!" | Perspective Daily (perspective-daily.de)



Burn-out-Prophylaxe - so funktioniert es: Link zum Artikel bei Perspective Daily



Übersicht zur Forschung - "Was ist dran am Klopfen?" von Antonia Pfeiffer von 2018: Link zur PDF



Noch aktueller - von 2022 - und umfangreicher ist Antonia Pfeiffers Buch zu den Wirkmechanismen der Klopftechniken, erschienen bei Carl-Auer: "Emotionale Erinnerung - Klopfen als Schlüssel für Lösungen"



Hier erzählt Michael Bohne Wesentliches zur Entstehung von PEP. - Wie immer auch sehr unterhaltsam!

Interview Resilienz-Kongress 2023 mit M. Bohne, Methodenentwickler von PEP - Link



Link zu einem YouTube-Video, in dem der Psychologe Eskil Burck das Konzept und Ansätze der Metakognitiven Therapie gut verständlich erklärt: METAKOGNITIVE THERAPIE - Wirksamkeit, Alleinstellungsmerkmale, Kritik ... | Psychologe erklärt... - YouTube 



Zur Frage, ob Apps oder KI Psychotherapie ersetzen können, Möglichkeiten und Grenzen: Artikel auf Tagesschau.de



Über die Ursachen von Wintermüdigkeit und Unterschiede zur Herbst-/Winterdepression: Artikel auf Tagesschau.de






Zitate und Gedichte


"Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. 


In diesem Raum liegen unsere Freiheit 


und die Möglichkeit, unsere Antwort zu wählen. 


In unserer Antwort liegen unser Wachstum 


und unsere Freiheit."



(Viktor Frankl, österr. Neurologe,

Psychiater und

Therapiemethodenentwickler)





"Man kann Zuversicht, Leichtigkeit 

und Humor gar nicht ernst genug nehmen." 



(PEP-Methoden-Entwickler,

Psychiater, Psychotherapeut und Autor

Michael Bohne zur Wichtigkeit von

Humor in der Psychotherapie)




"Die Bühne ist

wie ein Vergrößerungsglas

für das Selbstwertgefühl."


(Michael Bohne zum Auftrittscoaching)




"Vermeidung ist ein guter Kumpel der Angst,

und die Vermeidung macht die Angst erst richtig stark."


(Michael Bohne)




"Gedanken sind nur Vorschläge,

auf die man nicht eingehen muss!"


(buddhistische Weisheit)




"Wenn ich Hunger habe, esse ich,

wenn ich Durst habe, trinke ich,

und wenn ich störende Gefühle habe, klopfe ich."


(Michael Bohne)




"Achte auf deine Gedanken - sie sind

der Anfang deiner Taten."


(alte und hochaktuelle chinesische Weisheit)




"... der Körper ist die wichtigste Bühne der Emotionen"


(Antonio Damasio, Neurowissenschaftler)




  "Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen,

die ich nicht ändern kann,

  den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

  und die Weisheit, das eine

vom anderen zu unterscheiden."


(vermutlich vom US-Theologen Reinhold Niebuhr)




"Es ist das genetische und neuronale Schicksal

eines jeden Menschen,

ein einzigartiges und einmaliges Individuum

zu sein, seinen eigenen Weg zu gehen,

sein eigenes Leben zu leben

und seinen eigenen Tod zu sterben."


(Oliver Sacks, Neurologe und Bestsellerautor)




"Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt,

geht nicht verloren."


 (Albert Schweitzer)




"Der Friede, der wichtigste,

ist der, der in die Seele des

Menschen einzieht, wenn die

Menschen ihre Verwandtschaft,

ihre Harmonie mit dem

Universum einsehen und

wissen, dass im Mittelpunkt

Welt das große Geheimnis wohnt."


(Weisheit der Diné/Navajos, USA)




"Der eigene Weg entsteht nur dadurch,

dass man ihn geht."


 (Tomomi Nishimoto, japan. Dirigentin)





"Die Fähigkeit, das Leben zu genießen, ist in unseren Genen kodiert

und unter normalen Bedingungen eine angeborene Gabe,

die wir nicht erlernen müssen.

Dennoch ist sie etwas, das jeder von uns

– Erwachsene wie Kinder –

unter bestimmten Umständen vorübergehend verlieren kann.

Und egal, warum wir sie verloren haben:

Wir können sie mithilfe anderer Menschen immer wieder neu entdecken."


(Ben Furman, finn. Psychiater u. Psychotherapeut, 

 Begründer der Methode „Ich schaff’s“) 





 "Die Bedeutung der Vergangenheit

 ergibt sich aus dem Entwurf der Zukunft

 in der Gegenwart."


(Sartre 1989) 






Der Ort, an dem wir recht haben

Jehuda Amichai



An dem Ort, an dem wir recht haben,

werden niemals Blumen wachsen 

im Frühjahr. 


Der Ort, an dem wir recht haben,

ist zertrampelt und hart 

wie ein Hof.


Zweifel und Liebe aber

lockern die Welt auf 

wie ein Maulwurf, wie ein Pflug.

Und ein Flüstern wird hörbar 

an dem Ort, wo das Haus stand,

das zerstört wurde.