Angst überwinden bewältigen Coaching

Coaching & Therapie bei:

Auftrittsangst/Lampenfieber

Prüfungsangst, Rede-/Vortragsangst

Wettkampfangst/-stress

Klima(wandel)-Angst

Selbstwert- und Sinnkrisen

Ängsten im Alter 

Ängsten im Zuge der COVID-Pandemie ...

... & bei anderen Ängsten, Krisen, belastenden Lebensphasen

... vor Ort in Leipzig / z. T. auch online möglich

Anja Bachert

Psychologische Coachin / Mental-Coach,
Auftrittscoach,

Psychotherapeutische Heilpraktikerin,
Weiterbildungen in Verhaltens- und Schematherapie,
Fortbildung PEP® (nach Dr. Bohne),
Auftrittscoaching mit PEP®,
Magistra Artium

Sie sind richtig bei mir, wenn Sie unter einer (oder mehreren) der folgenden Ängste leiden:


Ängste bei öffentlichen Auftritten  

  • als Musiker
  • als Schauspieler


Ängste, Nervosität, Aufregung vor dem Halten von Reden oder Vorträgen (oder währenddessen)

  • als Politiker, Journalist, Führungskraft, als Angestellter, Schüler oder Student 


Starke Aufregung und Nervosität vor Bewerbungsgesprächen und Assessment Centern

  • Auch noch in den Tagen vor dem Bewerbungsgespräch möglich, gern auch online.


Prüfungsangst (z. B. im Studium oder in der Schule, vor dem Abitur)

  • vor und während mündlichen/-r Prüfungen 
  • generelle Ängste, die Ausbildung, Schule oder das Studium nicht zu schaffen
  • chronische Prokrastination (Aufschieben des Lernens oder Schreibens von Arbeiten)


Ängste, Nervosität, Unbehagen im alltäglichen zwischenmenschlichen Umgang

  • vor/bei Small Talk
  • davor, eine Frau / einen Mann anzusprechen
  • überhaupt sich zu zeigen, jemanden anzusprechen


"Klima-Angst": Zukunfts- und Existenzängste im Zusammenhang mit dem Klimawandel und seinen Folgen 

  • als Aktivist*in durch die häufige Auseinandersetzung mit diesem Problem.
  • Auch als nicht im Klimaschutz aktive Person, die sich einfach große, anhaltende Sorgen macht.
  • Mit Coaching oder Psychotherapie allein können wir den Weg zum 1,5-Grad-Ziel nicht beschleunigen. Aber wir können lernen, was wir brauchen, um immer wieder mentale Stärke zu schöpfen und wieder Freude zu empfinden. Im Sinne der Salutogenese (was hält uns trotz belastender Umstände gesund) wird zusätzlich zur Bearbeitung der Ängste mit der Prozess- und Embodimentfokussierten Psychologie (PEP®) hier besonders ressourcenorientiert gearbeitet.
  • Angst ist für viele Aktivist*innen eine Antreiberin. Wenn sie aber zu groß wird, bremst sie aus und nimmt die Hoffnung. Angst sollte stets auch gepaart sein mit Zuversicht. Diese zurückzugewinnen ist Ziel des Coachings bzw. der Therapie bei Klima-Angst. 


Unbehagen, Stress oder Ängste vor und bei sportlichen Wettkämpfen, die Sie daran hindern, Ihre volle Leistung abzurufen und sich optimal zu fokussieren

  • als Berufs- oder Leistungssportler.


Außerdem, wenn Sie unter seelischer Belastung leiden, durch:

  • Stress, chronisch und/oder akut
  • eine aktuelle krisenhafte Lebenssituation (z. B. Trennung, berufliche Zweifel, Folgen der Corona-Pandemie)
  • negative Emotionen (neben Angst z. B. Ärger, Wut, Traurigkeit, Scham)
  • negative Gedanken, Glaubenssätze (z. B. Grübeln, Selbstvorwürfe, Perfektionismus)
  • negative Beziehungsmuster (z. B. häufiges „inneres Schrumpfen“, belastende Fremdvorwürfe, emotionale Verstrickungen mit anderen Personen, Abhängigkeitsgefühl von anderen)

 

Coaching oder Psychotherapie?

Wurde "Coaching" im deutschen Sprachraum früher ausschließlich für das Begleiten von Führungskräften verwendet, hat sich der Begriff in seiner Bedeutung inzwischen deutlich erweitert: Gemeint ist nun die Vermittlung verschiedener psychologischer und neuro-wirksamer Tools und Übungen im Einzel-Setting zur persönlichen Weiterentwicklung, Bearbeitung einzelner Symptome oder Vorbereitung auf ein bevorstehendes Ereignis. Idealerweise handelt es sich dabei um Übungen, die der Klient einfach selbst ausüben und in den Alltag einfließen lassen kann.

Der Klient (oder "Coachee") kommt in der Regel mit einem ganz umschriebenen Thema aus dem Berufs- oder Privatleben, an dem er arbeiten will - seien es Auftrittsängste, Prüfungsängste, Nervosität im Gespräch mit anderen oder vermehrte Sorgen oder Grübeleien, ohne dass bereits eine Angststörung, Depression oder andere psychische Störung vorliegt. 

Eine "psychische Störung" hat man erst dann, wenn bestimmte Symptome zusammen vorliegen und dazu feststehende Kriterien erfüllt werden. Genau definiert ist dies in international gültigen Kriterienkatalogen für Erkrankungen (ICD-10 oder DSM-V). Dann ist eine Psychotherapie erforderlich, die nach ganz bestimmten Standards abläuft und auch deutlich länger dauert als ein berufs- oder situationsbezogenes Coaching (siehe Beschreibungen zur Dauer im Menüpunkt "Honorar").
In einer Psychotherapeutischen Praxis mit Kassensitz (Psychologische oder Ärztliche Psychotherapeuten, die über die Krankenkassen abrechnen können) ist es nicht so einfach, einen Therapieplatz zu bekommen, wenn nur einzelne umschriebene Symptome ohne Krankheitswert vorliegen. Hingegen ist in solchen Fällen bereits ein Coaching hilfreich, sodass sich die Situation gar nicht so weit verschlimmern muss, bis man in eine Depression oder Angststörung hineinrutscht.
Dank meiner Weiterbildungen kann ich Ihnen beides anbieten und auch einen fließenden Übergang absichern, falls hinter dem eher "kleinen Thema", das Sie ins Coaching geführt hat, doch mehr stecken sollte.


Meine Grenzen

Ich führe keine Therapie komplexer Traumafolgestörungen (durch mehrfache schwere Traumatisierungen) durch. Ebenso therapiere ich keine schweren Depressionen, akuten Psychosen und Persönlichkeitsstörungen.
Mein Fokus liegt auf den oben genannten Ängsten und Krisen in Beruf, Ausbildung oder im Privatleben.
Im Falle von schweren Traumata und schwereren Depressionen würde ich Sie bitten, sich an andere Kollegen/-innen zu wenden.



Im Notfall

Bei akuten psychiatrischen Krisen gibt es schnelle Hilfe. Telefonnummern und Adressen finden Sie unter folgendem Link an:
 

Notfall | Telefonnummern (auch bundesweit) & Adressen in Leipzig (Link)

PEP Coaching Leipzig
Coaching Leipzig
Therapie Panik Leipzig
Psychotherapie Leipzig